Zur Tragödie der Immigranten bei Farmakonisi

farmakonisiStellungnahme des Sekretariats der „INITIATIVE Kommunistischer und Arbeiterparteien Europas“
Anlässlich des kürzlichen tragischen Schiffbruchs bei Farmakonisi, mit zwei Toten und einigen vermissten Personen, verurteilt das Sekretariat der INITIATIVE sowohl die EU als auch die griechische Präsidentschaft wegen der verstärkten Repression gegen Immigranten und Flüchtlinge, die aufgrund von Armut, reaktionärer Régime und imperialistischer Kriege entwurzelt wurden.
Die Welle der Immigranten und Flüchtlinge, die unter Hunger, Elend und Verfolgung leiden, wird sich fortsetzen und massiv verstärken, so lange die oben genannten Gründe bestehen bleiben und sich verschärfen.
Wir kämpfen gegen Repression und Diskriminierung gegenüber Immigranten, gegen die EU-Maschinerie der „Dublin-II-Verordnung“. Die Völker müssen ihren Kampf verstärken gegen das ausbeuterische kapitalistische System, das die Problematik der Immigration verursacht und anschwellen lässt.
Brüssel, 27. Januar 2014

Zeitung der Arbeit

spot_img

NEWSLETTER

Aktuelles

Spenden

Partei der Arbeit Österreichs
IBAN: AT10 2011 1824 2361 8700
BIC: GIBAATWWXXX