Zu den jüngsten Entwicklungen in der Ukraine

0
18

A protester swings a hammer at the fallen statue of Lenin in central KievStellungnahme des Sekretariats der „INITIATIVE Kommunistischer und Arbeiterparteien Europas“
Das Sekretariat der europäischen kommunistischen INITIATIVE bewertet die jüngsten blutigen Entwicklungen in der Ukraine als Ausdruck der Einmischung der USA und der EU in die inneren Angelegenheiten dieses Landes, der Konfrontation zwischen Kapitalfraktionen unter Beteiligung imperialistischer Mächte, die untereinander darum kämpfen, wer in diesem schonungslosen Konkurrenzkampf um Märkte und Energieressourcen siegen wird. Es gibt den Versuch, die Bevölkerung der Ukraine auf der einen oder anderen Seite dieser Konfrontation zu verwickeln.
Wir rufen die Arbeiter der Ukraine auf, ihren eigenen unabhängigen Kampf zu organisieren, entsprechend ihren Interessen für den Sozialismus und nicht danach, welche Imperialismen die eine oder andere Abteilung der Plutokratie für das Land auserwählt.
Das Sekretariat verurteilt die Aktivitäten der faschistischen Kräfte, die antikommunistische Offensive und den Sturz der Statute Lenins.
Der Sozialismus bleibt so zeitgemäß und notwendig wie immer. Das ist die Perspektive gegen alle zwischenstaatlichen kapitalistischen Bündnisse, um den Weg für eine Ökonomie und eine Gesellschaft zu bereiten, die nicht auf Grundlage des Profits funktionieren, sondern ihre Grundlage gemäß den Bedürfnisse der arbeitenden Bevölkerung ausrichten.
Brüssel, 27. Januar 2014