“Die Tage des ‘Einzelkämpfertums’ sind vorbei!”

0
22

Als GewerkschafterInnen ist es unsre Aufgabe, nicht nur in Einzelfragen fortschrittliche Positionen zu beziehen, sondern grundsätzlich die Beschäftigten zu organisieren und ihnen eine Alternative zum derzeitigen System aufzuzeigen.
Viele, auch sozialdemokratische, GewerkschafterInnen und BetriebsrätInnen leisten hervorragende Arbeit, doch sie bleiben ohne klassenkämpferische organisatorische Kraft im Hintergrund in diesen Tageskämpfen stecken. Andererseits schaffen es auch reaktionäre Kräfte, die berechtigte Kritik an der Sozialdemokratie für sich zu nutzen. Die Stärke der freiheitlichen und anderer konservativer und reaktionärer Gruppen in der Arbeiterkammer und auch in Betriebsräten zeigt unmissverständlich, dass die Arbeiterklasse sich nicht immer auf revolutionäre Weise von der Sozialdemokratie verabschiedet.
Die Schwäche der kommunistischen Bewegung in Österreich verhindert bisher, dass wir diesen unseren wichtigen Aufgaben im gewerkschaftlichen Rahmen in ausreichendem Maß nachkommen.
Die PdA hat die Aufgabe – und die Möglichkeit! – , alle jene, die sich in der neuen Partei zusammenfinden zu befähigen, diese Arbeit zu leisten und strategisch und taktisch aufeinander abzustimmen.
Ich freue mich, dass die Tage des „Einzelkämpfertums“ vorbei sein werden!
DSA Selma Schacht (37), Betriebsratsvorsitzende
Vorsitzende der IG work@social in der GPA-djp
Arbeiterkammerrätin für KOMintern in der AK Wien