Zum Internationalen Frauentag 2017

0
27

Erklärung des Parteivorstandes der Partei der Arbeit Österreichs, Wien, 8. März 2017
 Der 8. März ist seit über 100 Jahren internationaler Kampftag für die Befreiung der Frau. Die Partei der Arbeit Österreichs positioniert sich am 8. März und an jedem anderen Tag gegen die Diskriminierung der Frau in Gesellschaft, Familie und Arbeitswelt, die dem Kapitalismus zwingend zu eigen ist. Wir rufen die Frauen der Arbeiterklasse und der sozial schlechter gestellten Schichten dazu auf, gemeinsam für die Verbesserung ihrer Lage sowie für ihre vollständige Gleichstellung und Befreiung zu kämpfen.
 In den programmatischen Grundsätzen der PdA heißt es:

„Die PdA ist eine emanzipatorische Partei. Sie versteht den Kampf um die völlige Gleichstellung, Selbstbestimmung und Befreiung der Frau als verpflichtenden Teil des Klassenkampfes der Arbeiterklasse um ihre Rechte und den Sozialismus. Die PdA lehnt geschlechterspezifische Diskriminierung, Sexismus, reaktionäre Rollenbilder und patriarchale Hierarchien ab und setzt sich für deren Überwindung ein.“

In diesem Sinne unterstützen wir jede Bewegung, die sich für tatsächliche Verbesserungen zugunsten der Frauen einsetzt. Gleichzeitig sind wir uns bewusst, dass der Klassenkampf die Triebkraft solcher Veränderungen ist. Daher ist es unsere größte Pflicht, für die revolutionäre Überwindung des Kapitalismus und die Verwirklichung des Sozialismus sowie der klassenlosen Gesellschaft zu kämpfen. Dies wird Voraussetzung wirklicher, vollständiger Gleichheit und Freiheit sein, wie Clara Zetkin schrieb:

„Die Emanzipation der Frau wie die des ganzen Menschengeschlechtes wird ausschließlich das Werk der Emanzipation der Arbeit vom Kapital sein. Nur in der sozialistischen Gesellschaft werden die Frauen wie die Arbeiter in den Vollbesitz ihrer Rechte gelangen.“