Über die Bildung

0
27

Erklärung des Sekretariats der INITIATIVE kommunistischer und Arbeiterparteien Europas, 9. Oktober 2017
 

Die Europäische Kommunistische Initiative, die 29 kommunistische und Arbeiterparteien in ihren Reihen versammelt, unterstreicht die besondere Bedeutung des Themas der Bildung, das Schüler und Studenten, Eltern und Lehrer, die Völker als Ganzes betrifft. Bildung sollte ein Recht sein, kein Gut als Privileg weniger Menschen.

Die Realität zeigt, dass das Bildungssystem im Kapitalismus keine wirkliche Bildung gewährleistet und sehr teuer ist. Es spiegelt und verstärkt die vorherrschende Ideologie jener Gesellschaft, auf der es basiert.

Die Aufgabe des Bildungssystems im Kapitalismus ist, die Arbeiter von morgen ideologisch vorzubereiten, damit sie in jungen Jahren in das Ausbeutungssystem assimiliert werden, damit sie sich den Bedürfnissen der Profitmaximierung der Monopole anpassen. In der kapitalistischen Gesellschaft sind Bildungssysteme problematische Werkzeuge in der Verwaltung einer klassenbasierten Gesellschaft im Interesse der herrschenden kapitalistischen Klasse, so gestaltet, dass die Ausbeutung verewigt wird.

Die reaktionären Reformen, die von der EU und den bürgerlichen Regierungen propagiert werden, verstärken die Durchdringung und Intervention der Wirtschaft auf allen Ebenen der Bildung, die staatlichen Aufwendungen werden reduziert, die Kommerzialisierung der Bildung floriert und die Inhalte und Ergebnisse der Forschung werden von diesen Kräften kontrolliert.

Die antiwissenschaftlichen und sogar obskurantistischen Theorien über die Natur und die Gesellschaft, z.B. der Versuch der Diskreditierung und des Verschweigens der Evolutionstheorie, um ungleiche Beziehungen zwischen Männern und Frauen zu reproduzieren, die das Bildungssystem, das fragmentierte Wissen und die „Fähigkeiten“ dominieren, behindern die Entwicklung des kritischen Denkens und des wissenschaftlichen Verständnisses.

Die gesammelten Erfahrungen unterstreichen die Tatsache, dass es einen Plan gibt, dessen Ziel darin besteht, die Kinder der Arbeiterklasse und der Volksschichten in Unterstützer der EU und der NATO zu verwandeln, durch ausgewählte Programme und die Finanzierung von Unterrichtsstunden, Projekten und Exkursionen, welche die „Werte“ des Kapitals und seiner Organisationen propagieren.

In jedem Land bezahlen die Arbeiterklasse und die Familien der Volksschichten sowie deren Kinder für die gravierenden Folgen der volksfeindlichen politischen Linie der bürgerlichen Regierungen. Der Mangel an Lehrern und Infrastruktur setzt sich fort und intensiviert sich.

Das Bildungssystem im Kapitalismus hat einen tiefen Klassencharakter und zielt darauf ab, gehorsame Arbeiter zu produzieren, die das Ausbeutungssystem nicht herausfordern werden. Das Gift des Antikommunismus wird in vielen Schulbüchern benützt. Der Sozialismus und die Geschichte der kommunistischen Bewegung werden verzerrt und verleumdet, ebenso die Geschichte und Kämpfe der Arbeiter- und Volksbewegung. Es gibt einen hinterhältigen und antihistorischen Versuch, den Kommunismus mit dem Ungetüm des Faschismus gleichzusetzen. In diesem Jahr begehen wir das 100. Jubiläum der Großen Oktoberrevolution, die eine höhere Gesellschaftsorganisation hervorbrachte, den Sozialismus, der die Ausbeutung der Menschheit abgeschafft hat.

Die umfassende Beseitigung des schrecklichen Erbes des Analphabetismus, die Garantie hochwertiger, ausschließlich öffentlicher und kostenloser Bildung für alle, die Entwicklung einer entsprechenden Bildungstheorie und ‑praxis, die Abschaffung der Arbeitslosigkeit sind einige der großartigen Errungenschaften des Sozialismus. Probleme in Bezug auf die Bildungsinfrastruktur, die Bereitstellung der Verpflegung, die Unterbringung der Studenten etc. – Dinge, die im Kapitalismus ungelöst bleiben – wurden durch den Sozialismus gelöst.

Die Europäische Kommunistische Initiative betont die Notwendigkeit der Verstärkung des Kampfes gegen die reaktionären Veränderungen, die durch die imperialistischen Zentren und die bürgerlichen Regierungen propagiert werden, gegen die chronische Unterfinanzierung der Bildung, gegen die Verfälschung der Geschichte, gegen die Verbreitung unwissenschaftlicher Theorien in den Schulen.

Wir rufen die Schüler und Studenten, ihre Eltern und Lehrer, die Arbeiter- und Volksbewegung auf, gemeinsam mit den Kommunisten aktiv zu werden, um den Kampf für das Recht der Kinder auf wirkliche Bildung gemäß den Anforderungen unserer Zeit zu intensivieren, damit Bildung zu einem Mittel wird, das Leben der Menschen zu verbessern, und nicht ein Werkzeug bleibt, um die kapitalistische Ausbeutung und die Profitmacherei der Bourgeoisie zu verewigen.


(Deutsche Übersetzung: Partei der Arbeit Österreichs)