PdA gratuliert KOMintern zur Verteidigung des AK-Mandates in Wien

0
19

Mit dem Gewinn einiger hundert Stimmen und der Verteidigung des 2009 errungenen Mandates in der Vollversammlung der AK-Wien konnte die Liste KOMintern laut vorläufigem Endergebnis die Wiener AK-Wahlen abschliessen (2.376 Stimmen, 0,95%). Insgesamt brachten die Wahlen zum “ArbeiterInnenparlament” in der Wiener Bundeshauptstadt einen weiteren Rückgang der ohnehin schon katastrophalen Wahlbeteiligung auf etwas über 37%, leichte Stimmengewinne für die Sozialdemokratie, die beim letzten Mal jedoch massive Verluste zu verzeichnen hatten, und Stimmenrückgänge für die FA und FCG. Die AUGE/UG konnte ebenso wie der GLB, der ein zweites Mandat erringen konnte, Gewinne verbuchen (Ergebnis siehe: wien​.arbeiterkammer​.at).
Der Vorsitzende der PdA, Otto Bruckner, gratulierte noch in der Wahlnacht den versammelten Wiener KOMintern-Aktivistinnen zur Verteidigung des Mandats. An die wiedergewählte KOMintern-AK-Rätin Selma Schacht gerichtet sagte er: “Ich bin sicher, dass Du auch weiterhin mit klugem und konsequentem Auftreten einer jeden KOMintern-Stimme Gewicht geben wirst!” Die PdA sehe das Ergebnis auch als Ansporn, nun mit voller Kraft mitzuhelfen, dass im Mai auch der Einzug in die Vollversammlung der AK-NÖ gelingt.