PdA gewinnt Gemeinderatsmandat in Neusiedl/Zaya

0
36

Bei der heute, 26. Jänner 2020, stattgefundenen Gemeinderatswahl im Großteil der niederösterreichischen Gemeinden hat die Partei der Arbeit Österreichs (PdA), die erst vor sechs Jahren gegründet wurde, erstmals in zwei Gemeinden kandidiert.

In Neusiedl an der Zaya (Bezirk Gänserndorf) kandidierte der 30-jährige Arbeiter Armin Kollarik und schaffte mit 5,39 Prozent der Stimmen den Einzug in den Gemeinderat. In Weikendorf (ebenfalls Bezirk Gänserndorf) kandidierten die Brüder Markus und Gregor Fendrych mit einer PdA-Liste und erreichten 1,22 Prozent der Stimmen, im Hauptort Weikendorf 2 Prozent.

Der Vorsitzende der Partei der Arbeit, Tibor Zenker, gratulierte Armin Kollarik im Namen der Partei und sicherte ihm die volle Unterstützung bei seiner neuen kommunalen Aufgabe zu. Zenker bedankte sich ebenso bei den Brüdern Fendrych “und allen, die in diesen beiden Gemeinden mitgeholfen haben und gelaufen sind. Wir sind hocherfreut, dass wir mit diesen beiden Kandidaturen und dem ersten erreichten Mandat unsere kommunalpolitische Tätigkeit auf dem Land so gut beginnen konnten, und nehmen das als Ansporn mit, die einzige ausschließliche Partei der Werktätigen, die Partei der Arbeit, zu stärken und ihre regionale und betriebliche Verbreitung auszubauen.”