Musiktheater “Frau Kapital und Dr. Marx”

0
27

★★★ Die Partei der Arbeit, die Kommunistische Jugend Österreichs (KJÖ) und der Kommunistische StudentInnenverband (KSV) präsentieren am 3. November 2018 in Wien (ab 16 Uhr, Polgarstraße 30a, 1220 Wien) zum Abschluss der Veranstaltungsreihe zu “100 Jahre kommunistische Bewegung in Österreich” das Musiktheaterspiel ‘Frau Kapital und Dr. Marx’ ★★★
In diesem Musiktheaterspiel bringt das Berliner Quartett unter der Regie von Christa Weber das Hauptwerk von Karl Marx „Das ‘Kapital’ – Erster Band“ in 100 Minuten auf die Bühne: anschaulich, unterhaltsam, unakademisch, humorvoll wie tiefgründig, aktuell. Die vier SchauspielerInnen greifen wesentliche Inhalte vom Kapital auf: Ware, Gebrauchswert, Tauschwert, Ware Arbeitskraft, Mehrwert, Ursprüngliche Akkumulation. Die Musik von Christof Herzog setzt die Tradition von Kurt Weill und Hanns Eisler fort. Sie richten den Blick auf die politischen Möglichkeiten der Gegenwart, denn darauf, so Marx, kommt es ja an.
Denn in einer Zeit zunehmender Erwerbslosigkeit, zunehmender Arbeitshetze, zunehmendem Druck und Verunsicherung, wäre es für jedeN hilfreich, sich mit diesem Werk zu beschäftigen. Jeder Mensch hat das Bedürfnis, sich von seinen Lebensumständen ein Bild zu machen. Wer stellt sich heutzutage nicht die Frage: Warum werden die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer? Woher kommt die Arbeitslosigkeit? Warum gibt es so viele Obdachlose? Warum gibt es Kriege? Auf all diese Fragen findet man bei Marx im ‘Kapital’ Antworten.

3. November 2018, 16 Uhr/ca. 19 Uhr Musiktheater, Gemeinwesenorientierter Jugendtreff, Polgarstraße 30a, 1220 Wien

Anfahrt: Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln aus der Inneren Stadt mit der U1 bis Kagran und dann mit dem Bus 24 A Richtung Groß-Enzersdorf bis zur Haltestelle Polgarstraße oder Staßenbahn 25 Richtung Aspern bis zur Haltestelle Polgarstraße, dann etwa noch 5 Minuten Fußweg. Oder: mit der U2 zur Station Hardeggasse dort umsteigen in die Straßenbahnlinie 25 Richtung Floridsdorf bis zur Haltestelle Polgarstraße, dann etwa noch 5 Minuten Fußweg.