Heute wie vor 75 Jahren: Für die Macht der Arbeiterklasse!

0
40

Erklärung der Europäischen Kommunistischen Initiative zum 9. Mai – Tag des Großen Antifaschistischen Sieges der Völker; deutsche Übersetzung: Partei der Arbeit Österreichs

Vor 75 Jahren hisste die Rote Armee im Herzen Berlins die Rote Fahne und signalisierte damit den großen antifaschistischen Sieg der Völker und die Niederlage des Nazifaschismus, nach einem harten und blutigen Kampf, angeführt von der Sowjetunion, zu dem viele antifaschistische Partisanen und Bewegungen, angeführt von den kommunistischen Parteien, aus vielen Ländern entscheidend beigetragen haben, indem sie dem Aufruf folgten, die reaktionären Kräfte unter Führung Italiens und Deutschlands zu zerschlagen.

Dank des enormen Opfers von Millionen sowjetischer Soldaten, Partisanen und antifaschistischer Kämpfer war die rücksichtsloseste Diktatur des Kapitals in Europa vorbei. Die Macht der Arbeiterklasse, der Sowjetmacht, bewies ihre Überlegenheit auf allen Ebenen. Mit Errungenschaften für die Völker, die heute im Kapitalismus ein flüchtiger Traum bleiben. Das beweist auch die negative Erfahrung der Völker mitten in der Pandemie.

Heute, im Jahr 2020, erleben die kommunistischen und Arbeiterparteien, die unsere Aktivitäten in den verschiedenen Ländern Europas repräsentieren, wie die verschiedenen bürgerlichen Regierungen massive Anstrengungen unternehmen, um das abstoßende System, dem sie dienen, zu verteidigen, indem sie die mit dem Blut der Völker geschriebene Geschichte neu schreiben. Insbesondere leugnet die Europäische Union bewusst die Rolle der sowjetischen Streitkräfte und ihre massiven Anstrengungen am Ende des Zweiten Weltkriegs. Das Europäische Parlament spiegelt den reaktionären und imperialistischen Charakter der EU wider, indem es inakzeptable antikommunistische Erklärungen verfasst, die das heroische Gedenken an diejenigen beleidigen, die im Krieg für den Sieg über den Nazifaschismus gekämpft haben, und sogar das Verbot kommunistischer Parteien und ihrer Symbole fördern, unter der beschämenden Behauptung, dass Kommunismus und Nazifaschismus gleichwertig seien.

Die kapitalistischen Institutionen haben jahrelang versucht, den 9. Mai als „Tag Europas“ zu etablieren, im Gegensatz zum kollektiven Gedächtnis und Bewusstsein der Völker. Aber auch in diesem Jahr verteidigen die Kommunisten und Kommunistinnen des ganzen Kontinents die historische Wahrheit und beanspruchen laut und deutlich das Gedenken an den „Tag des antifaschistischen Sieges“. In dem unlösbaren Widerspruch in den europäischen Ländern zwischen der imperialistischen Europäischen Union der Monopole einerseits und der Arbeiterklasse und den Völkern andererseits wird es immer dringlicher, die klassenorientierten Positionen zum Sturz des Kapitalismus zu stärken.

Heute, wie vor 75 Jahren, sind die Aufgaben der Kommunisten und Kommunistinnen auf internationaler Ebene die Organisation aller Kräfte der Arbeiterklasse und des Volkes im Kampf für den Sturz des Imperialismus, für den Sturz des Kapitalismus und für den Aufbau von geschwisterlichen und kooperativen Beziehungen zwischen den Ländern, um das Leiden der vor 75 Jahren besiegten Schrecken und Verbrechen zu verhindern – und diese Aufgaben bleiben in vollem Umfang relevant.

Nach 75 Jahren gilt: Der Kampf für den Sozialismus ist aktueller und notwendiger denn je, für die soziale Befreiung von kapitalistischer Ausbeutung und eine Zukunft zum Wohle der Völker und der Menschheit.