„Den Kampf gegen NATO und imperialistische Pläne verstärken!“

Gemeinsame Erklärung kommunistischer und Arbeiterparteien: „Die Völker müssen den Kampf gegen die NATO und die imperialistischen Pläne verstärken“, initiiert durch die Kommunistische Partei Griechenlands (KKE); deutsche Version in Verantwortung der Partei der Arbeit Österreichs (PdA)

Die kommunistischen und Arbeiterparteien erklären laut und deutlich, dass sie die aggressiven Pläne der imperialistischen Organisation NATO verurteilen, die nach ihrem jüngsten Gipfel eskaliert werden. Es werden neue und alte Vorwände wie Sicherheit, Verteidigung, Klimawandel, Cyberangriffe und andere asymmetrische Bedrohungen benutzt, um ihre Aggression gegen die Völker zu eskalieren und ein neues ungezügeltes Wettrüsten zu verursachen.

Die Agenda „NATO 2030“, die im Wesentlichen die strategische Doktrin der NATO für das nächste Jahrzehnt darstellt, aktualisiert und implementiert alle früheren gefährlichen Entscheidungen, die in der vorangegangenen Periode getroffen wurden. Somit stellt „NATO 2030“ eine Eskalation der Aggression, eine Kriegsvorbereitung und einen Beweis für den erbitterten Wettbewerb mit Russland und China dar. Die militärische Einkreisung Russlands, das Anvisieren Chinas und des Irans, die Ankündigung eines atomaren Erstschlags und die gigantische Übung “DEFENDER-Europe 21” widerlegen jegliche Scheinbehauptungen über „den Frieden und die Sicherheit der Völker“.

Die Arbeiter und die anderen Volksschichten brauchen weder einen sogenannten “neuen Kalten Krieg” noch imperialistische Pläne, Interventionen und Kriege in Südostasien, Afrika, Lateinamerika, Zentralasien, der Kaukasusregion, am Schwarzen Meer, im südöstlichen Mittelmeer, im Nahen Osten und anderswo.

Die Völker haben genug Blut vergossen!

Sie haben die Kraft, gegen die gefährlichen Pläne zu kämpfen und den Kampf in jedem Land gegen die NATO und jede Art von imperialistischen Plänen, die die Völker massakrieren, zu verstärken; gegen Militärbasen und jede Art von Massenvernichtungswaffen, die im Besitz der Imperialisten sind.

Sie müssen kämpfen, um die Bedingungen für die Arbeiter und ihre Macht zu schaffen, um die zwischenimperialistische Konkurrenz, Kriege und Organisationen zu beenden.

Das tödlichste und gefährlichste Virus ist der Kapitalismus!

Unterzeichnende Parteien:

Armenische Kommunistische Partei

Kommunistische Partei Bangladeschs

Kommunistische Partei Belgiens

Kommunistische Partei Bulgariens

Partei der bulgarischen Kommunisten

Kommunistische Arbeiterpartei Finnlands

Kommunistische Partei Finnlands

Nationale Assoziation der Kommunisten Frankreichs

Pol der kommunistischen Renaissance in Frankreich

Revolutionäre Partei – Kommunisten, Frankreich

Kommunistische Partei Griechenlands

Kommunistische Partei Kurdistans, Irak

Kommunistische Front, Italien

Sozialistische Bewegung Kasachstans

Kommunistische Partei Mexikos

Neue Kommunistische Partei der Niederlande

Kommunistische Partei Norwegens

Partei der Arbeit Österreichs

Kommunistische Partei Pakistans

Philippinische Kommunistische Partei (PKP 1930)

Kommunistische Partei Polens

Russische Kommunistische Arbeiterpartei

Kommunistische Partei Schwedens

Schweizer Kommunistische Partei

Kommunisten Serbiens

Neue Kommunistische Partei Jugoslawiens, Serbien

Kommunistische Partei der Arbeiter Spaniens

Kommunistische Partei Sri Lankas

Kommunistische Partei Swasilands

Syrische Kommunistische Partei (Vereinigt)

Kommunistische Partei Böhmens und Mährens, Tschechien

Kommunistische Partei der Türkei

Kommunistische Partei der Ukraine

Union der Kommunisten der Ukraine

Ungarische Arbeiterpartei

Partei der Kommunisten der USA

Zeitung der Arbeit

spot_img

NEWSLETTER

Aktuelles

Spenden

Partei der Arbeit Österreichs
IBAN: AT10 2011 1824 2361 8700
BIC: GIBAATWWXXX