150. Jahrestag der Geburt Lenins

0
694

Gemeinsame Erklärung kommunistischer und Arbeiterparteien: „Wir ehren den großen Revolutionsführer W. I. Lenin, wir verschreiben uns der Fortführung seines Werkes!“, 22. April 2020; deutsche Übersetzung: Partei der Arbeit Österreichs

Die kommunistischen und Arbeiterparteien, die diese gemeinsame Erklärung unterzeichnen, wollen auch auf diese Weise den großen Revolutionär und Theoretiker des wissenschaftlichen Sozialismus, Wladimir Iljitsch Lenin, ehren, dessen Geburtstag sich am 22. April zum 150. Mal jährt.

Gerade unter den gegenwärtigen Bedingungen, während sich die COVID-19-Pandemie ausbreitet und auf tragische Weise die großen Mängel in den Gesundheitssystemen der kapitalistischen Länder sowie die antisoziale und parasitäre Natur des kapitalistischen Systems offenbart, angesichts der neuen Krise, deren Lasten wieder auf die Schultern der Arbeiter abgewälzt werden, sowie des aggressiven Wesens des Kapitalismus und der Eskalation der imperialistischen Konkurrenz, die neue Gefahren für den Frieden und die Völker darstellen, empfinden wir eine noch größere Notwendigkeit, sich auf die historische Gestalt W. I. Lenins zu beziehen. Eine Persönlichkeit, die ihr Leben der Sache der Arbeiterklasse und anderer Volksschichten, dem Kampf für die Abschaffung der Ausbeutung und den Aufbau der sozialistischen Gesellschaft gewidmet hat.

Wir ehren W. I. Lenin als den Gründer der zeitgenössischen Partei der Arbeiterklasse, der „Partei neuen Typs“, die entschieden vom Opportunismus und Renegatentum der alten sozialdemokratischen Parteien getrennt wurde. So traf es auch auf die Bolschewistische Partei zu, die an der Spitze des Klassenkampfes des Proletariats und der anderen unterdrückten Volksschichten in Russland stand. Lenins Partei führte Russlands Arbeiterklasse zum Sieg durch den Sturz der Ausbeuterklassen und die Errichtung der Diktatur des Proletariats, durch die Arbeiter- und Bauernregierung, im Dienst der Interessen der Vielen, der Ausgebeuteten und Unterdrückten. W. I. Lenin definierte und begründete die führende Rolle der kommunistischen Partei, nicht nur bei der Etablierung der Arbeitermacht, sondern auch beim Aufbau des Sozialismus.

Wir ehren W. I. Lenin als den Theoretiker, der unter Berücksichtigung der konkreten Begebenheiten die konstituierenden Bestandteile des Marxismus weiterentwickelte, d.h. die Philosophie, die politischen Ökonomie und den wissenschaftlichen Kommunismus. Als Gegner jeder opportunistischen und revisionistische Verzerrung der revolutionären Theorie und Praxis, als Gegner von Dogmatismus, Sektierertum und parlamentarischen Illusionen, ohne die Interventionsmöglichkeit des Parlaments zu leugnen.

Seine Werke, wie z.B. „Was sind die ‚Volksfreunde‘ und wie kämpfen sie gegen die Sozialdemokraten“, „Die Entwicklung des Kapitalismus in Russland“, „Was tun?“, „Zwei Taktiken der Sozialdemokratie in der demokratischen Revolution“, „Materialismus und Empiriokritizismus“, „Marxismus und Revisionismus“, „Der Zusammenbruch der II. Internationale“, „Sozialismus und Krieg“, „Über die Losung für die Vereinigten Staaten von Europa“, „Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismus“, „Staat und Revolution“, die „Aprilthesen“, „Der ‚linke Radikalismus‘, die Kinderkrankheit im Kommunismus“, „Die nächsten Aufgaben der Sowjetmacht“ und „Die große Initiative“ sind Meilensteine für die Verbreitung und Entwicklung des Marxismus und des revolutionären Kampfes. Lenins wertvolles theoretisches Werk ist nach wie vor aktuell und ein Leuchtfeuer für die ideologisch-politische Ausbildung und Aktivität jeder neuen Generation von Revolutionären.

Wir ehren W. I. Lenin als den Führer der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, die vor etwa einem Jahrhundert die Welt erschütterte. Die siegreiche Revolution unterstrich die Macht des Klassenkampfes, die Macht der Ausgebeuteten und Unterdrückten – wenn sie ihre Interessen selbst in die Hand nehmen und das Rad der Geschichte vorwärts, in Richtung soziale Befreiung drehen. Die Flamme des Oktobers führte zur Gründung einer Reihe von kommunistischen und revolutionären Arbeiterparteien und beschleunigte diese. Lenin verfügte über ein einfühlsames strategisches Geschick und ging gewandt mit Bündnissen um – Fähigkeiten, die er der Sache der sozialistischen Revolution zur Verfügung stellte.

Wir ehren W. I. Lenin als den Führer des ersten sozialistischen Staates der Welt, der zum ersten Mal die Macht der Arbeiterinnen und Arbeit auf der Basis neuer revolutionärer Institutionen, wie der Sowjets, etablierte, der das ökonomische Funktionieren der Gesellschaft auf neuer Grundlage anstrebte, auf Grundlage der Befriedigung der gegebenen Bedürfnisse der Menschen und gemäß der allseitigen freien Entwicklung aller Menschen, nicht zum Zwecke des Profits Weniger. Die UdSSR, der erste sozialistische Staat in der Welt, der mit besonderem Beitrag von W. I. Lenin verwirklicht wurde, brachte neue, zuvor unbekannte wirtschaftliche, soziale, politische und kulturelle Errungenschaften für die Arbeiterklasse und die breiteren Volksschichten hervor, die einen tiefgreifenden Einfluss auf historisch fortschrittliche Entwicklungen auf der ganzen Welt ausübten. Dies war eine Unterstützung für die Völker im Kampf für Sozialismus und Frieden.

Wir ehren W. I. Lenin als den großen Internationalisten, den Anführer, der die Fahne des proletarischen Internationalismus gegen die verräterische Haltung der II. Internationale während des imperialistischen Ersten Weltkriegs hochhielt, der den bürgerlichen Nationalismus und andere bürgerliche Ansichten wie z.B. den Kosmopolitismus des Kapitals ablehnte, der die Gründung der III., Kommunistischen Internationale anleitete, die ein wichtiger Beitrag für die internationale Arbeiter- und kommunistische Bewegung war, und die bis heute eine grundlegende Quelle ist, um aus den gesammelten Erfahrungen ihrer Tätigkeiten nützliche Lehren zu ziehen. Lenins Positionen zum Kolonialismus führten die Kommunisten dazu, die Frage der Kolonien zu verstehen, und inspirierten sie dazu, die antikolonialen Kämpfe zu führen, sowohl in den Ländern der Kolonialmächte als auch in den Kolonien.

Wir ehren W. I. Lenin als den unermüdlichen und konsequenten Gegner des imperialistischen Krieges, als den Verteidiger des Kampfes der Völker für nationale und soziale Befreiung, soziale Gerechtigkeit, Frieden und Sozialismus.

Die Konterrevolution und die kapitalistische Restauration können die Errungenschaften des Sozialismus nicht verbergen. Die Katastrophen und Ungerechtigkeiten, die wir erleben, die akuten Probleme und das Leid der Arbeiterklasse, der unteren und mittleren Volksschichten, der Bauernschaft und der Völker insgesamt, die durch kapitalistische Ausbeutung und Unterdrückung verursacht werden, unterstreichen die Notwendigkeit und Aktualität des Sozialismus auf der ganzen Welt.

Die kommunistischen und Arbeiterparteien prangern gegenüber den Arbeiterinnen und Arbeitern sowie der Jugend die Welle des Schweigens sowie der reaktionären und antikommunistischen Verfälschungen an, die gegen W. I. Lenin auf der ganzen Welt von jenen politischen Kräften entfesselt wurde, die den Interessen des Kapitals dienen. Wir kämpfen für die Fortführung seines Werkes, wir verschreiben uns der Verteidigung und Propagierung seines Erbes, und wir rufen die Arbeiter/innen und das Volk auf, daraus zu lernen.

Unterzeichnende Parteien:
 
Ägyptische Kommunistische Partei
Kommunistische Partei Albaniens
Algerische Partei für Demokratie und Sozialismus
Kommunistische Partei Argentiniens
Kommunistische Partei Armeniens
Kommunistische Partei Aserbaidschans
Kommunistische Partei Australiens
Demokratische Progressive Tribüne, Bahrain
Kommunistische Partei Bangladeschs
Kommunistische Partei Belgiens
Brasilianische Kommunistische Partei
Kommunistische Partei Brasiliens
Kommunistische Partei Britanniens
Neue Kommunistische Partei Britanniens
Kommunistische Partei Bulgariens
Partei der bulgarischen Kommunisten
Union der Kommunisten in Bulgarien
Kommunistische Partei Chiles
Kommunistische Partei Dänemarks
Kommunistische Partei in Dänemark
Deutsche Kommunistische Partei
Kraft der Revolution, Dominikanische Republik
Kommunistische Partei Ecuadors
Kommunistische Partei El Salvadors
Kommunistische Partei Finnlands
Kommunistische Revolutionäre Partei Frankreichs
Pol der kommunistischen Renaissance in Frankreich
Vereinigte Kommunistische Partei Georgiens
Kommunistische Partei Griechenlands
Kommunistische Partei Indiens
Kommunistische Partei Indiens (Marxistisch)
Kommunistische Partei Kurdistans/Irak
Tudeh-Partei des Iran
Arbeiterpartei Irlands
Kommunistische Partei Irlands
Kommunistische Partei Israels
Italienische Kommunistische Partei
Kommunistische Partei, Italien
Ideologie – Bewegung, Japan
Jordanische Kommunistische Partei
Kommunistische Partei Kanadas
Sozialistische Bewegung Kasachstans
Partei der Kommunisten Kirgistans
Partei der Arbeit Koreas
Sozialistische Arbeiterpartei Kroatiens
Libanesische Kommunistische Partei
Sozialistische Partei Lettlands
Sozialistische Partei, Litauen
Kommunistische Partei Luxemburgs
Kommunistische Partei Maltas
Kommunistische Partei Mexikos
Sozialistische Volkspartei – Nationale Politische Assoziation, Mexiko
Neue Kommunistische Partei der Niederlande
Kommunistische Partei Norwegens
Partei der Arbeit Österreichs
Kommunistische Partei Pakistans
Palästinensische Kommunistische Partei
Palästinensische Volkspartei
Paraguayische Kommunistische Partei
Peruanische Kommunistische Partei
Philippinische Kommunistische Partei (PKP 1930)
Kommunistische Partei Polens
Portugiesische Kommunistische Partei
Kommunistische Partei der Russischen Föderation
Russische Kommunistische Arbeiterpartei
Kommunistische Partei der Sowjetunion
Union kommunistischer Parteien – KPdSU
Kommunistische Partei Schwedens
Kommunistische Partei, Schweiz
Kommunisten Serbiens
Neue Kommunistische Partei Jugoslawiens, Serbien
Kommunistische Partei der Slowakei
Kommunistische Partei Spaniens
Kommunistische Partei der Arbeiter Spaniens
Kommunistische Partei der Völker Spaniens
Galicische Volksunion
Kommunisten Kataloniens
Kommunistische Partei Sri Lankas
Volksbefreiungsfront, Sri Lanka
Südafrikanische Kommunistische Partei
Sudanesische Kommunistische Partei
Kommunistische Partei Swasilands
Syrische Kommunistische Partei
Kommunistische Partei Böhmens und Mährens, Tschechien
Kommunistische Partei der Türkei
Kommunistische Partei der Ukraine
Union der Kommunisten der Ukraine
Ungarische Arbeiterpartei
Partei der Kommunisten, USA
Kommunistische Partei Puerto Ricos
Kommunistische Partei Venezuelas
Kommunistische Partei Weißrusslands
Fortschrittspartei des werktätigen Volkes, Zypern