„Klassenkampf und Solidarität“

0
21

PdA_BrucknerBericht vom 2. Parteitag der PdA
Am 16. Januar 2016 fand in Wien der 2. Parteitag der Partei der Arbeit Österreichs (PdA) statt. Unter dem Motto „Klassenkampf und Solidarität – Stärkt die PdA!“ wurden die bisherige Tätigkeit der Partei einer Einschätzung unterzogen und die Arbeit der beiden kommenden Jahre geplant und vorbereitet.
Bei der Neuwahl der Parteigremien wurde der bisherige Parteivorsitzende, Otto Bruckner, in seiner Funktion bestätigt, ebenso die stellvertretenden Vorsitzenden Selma Schacht und Tibor Zenker. 13 weitere Mitglieder wurden in den Parteivorstand gewählt.
Der Parteitag beschloss eine Reihe von Anträgen zu unterschiedlichen Bereichen, darunter z.B. zur Vertiefung der internationalen Beziehungen, zu innerparteilichen organisatorisch-strukturellen Fragen sowie zur Schwerpunktsetzung in der politischen Tätigkeit. Insbesondere wurde der neue Parteivorstand beauftragt, eine Kampagne gegen das grassierende Problem der Arbeitslosigkeit vorzubereiten. Bezüglich der programmatischen Arbeit wurde beschlossen, den Diskussionsprozess fortzusetzen.
PdA_internationaleGaesteAls internationale Gäste wohnten dem Parteitag u.a. der EU-Parlamentarier Kostas Papadakis (Kommunistische Partei Griechenlands, KKE), Gyula Thürmer (Vorsitzender der Ungarischen Arbeiterpartei, Magyar Munkáspárt) sowie Günter Pohl (Internationaler Sekretär der Deutschen Kommunistischen Partei, DKP) bei. Außerdem erreichten den Parteitag schriftliche Grußbotschaften befreundeter Parteien aus aller Welt.
Auf nationaler Ebene konnten u.a. Delegationen der Kommunistischen Jugend (KJÖ), des Kommunistischen StudentInnenverbandes (KSV), der Kommunistischen Gewerkschaftsinitiative – International (KOMintern), des Bundesverbandes österreichischer AntifaschistInnen, WiderstandskämpferInnen und Opfer des Faschismus (KZ-Verband/VdA), der KPÖ Steiermark sowie türkisch-kurdischer migrantischer Organisationen als Gäste begrüßt werden.
Der Parteitag endete nach dem Schlusswort Otto Bruckners mit dem gemeinsamen Singen der „Internationale“.