Wien: 111 Jahre Teuerungsrevolte

16. September 2022, 19 Uhr, PdA-Lokal, Bennoplatz 6, 1080 Wien

In den Jahren 1909/10 kam es durch Dürren in der damaligen Habsburgermonarchie zu immensen Preissteigerungen bei Lebensmitteln. Die verarmten Arbeiterinnen und Arbeiter hatten zudem mit Mieterhöhungen zu kämpfen. In den Sommermonaten des Jahres 1911 verschärfte sich die Situation zusehends und so kam es am 17. September zu einer Massenversammlung, an der mehrere 10.000 Menschen teilnahmen. Beim Abzug der Massen kam es zu einem Schuss auf die Teilnehmenden, woraufhin die gesamte Situation eskalierte und es zu insgesamt drei Toten kam.
Wir möchten uns mit diesem historischen Ereignis beschäftigen und Parallelen zu heute ziehen, da der ÖGB am 111. Jahrestag ebenfalls zu bundesweiten Demonstrationen gegen die aktuelle Teuerung aufruft.

Zeitung der Arbeit

spot_img

NEWSLETTER

Aktuelles

Spenden

Partei der Arbeit Österreichs
IBAN: AT10 2011 1824 2361 8700
BIC: GIBAATWWXXX