Zum Großen Antifaschistischen Sieg der Völker

0
170

Erklärung der Europäischen Kommunistischen Aktion (EKA) zum 79. Jahrestag des Großen Antifaschistischen Sieges der Völker; deutsche Übersetzung in Verantwortung der Partei der Arbeit Österreichs (PdA).

Heute gedenken wir des 79. Jahrestages des Großen Antifaschistischen Sieges der Völker am 9. Mai 1945. Wir gedenken der heldenhaften Roten Armee, des sowjetischen Volkes und der Widerstandsbewegungen, die gegen den Faschismus, gegen die barbarischste Form des Kapitalismus gekämpft und sich geopfert haben, und sprechen ihnen unseren Dank aus. Gegen die organisierten Operationen der Monopole und der Bourgeoisie, um die Macht der Arbeiterklasse und der Kommunistinnen und Kommunisten anzugreifen.

Auch wenn die euro-atlantische Kapitalistenklasse versucht hat, die Geschichte zu verdrehen, indem sie behauptete, es seien die Vereinigten Staaten gewesen, die den Faschismus besiegt hätten, lassen die Fakten keinen Zweifel daran, dass es die Sowjetunion war, die Europa von seinem faschistischen Besatzer und Aggressor befreit hat. Zwischen 20 und 27 Millionen sowjetischer Bürgerinnen und Bürger haben ihr Leben verloren, darunter zwischen acht und zwölf Millionen sowjetische Soldatinnen und Soldaten. Es ist dieses immense, in der Weltgeschichte beispiellose Opfer, das den Nazifaschismus in die Knie zwang. Es war die Sowjetunion, die den Nazifaschismus und später auch den japanischen Faschismus besiegte. Sie waren es, die wie Atlas das Gewicht der Welt auf ihren Schultern trugen und dafür durch die Hölle gehen mussten. Es waren ihre Köpfe und Muskeln, die sowjetischen Bürgerinnen und Bürger, die bereits 1942 in der großen Schlacht von Stalingrad den Prozess des Sieges und der Befreiung vom Faschismus einleiteten.

Die von den Ideologen der herrschenden Klasse verbreiteten Lügen und Verleumdungen löschen nicht nur die historischen Taten der Sowjetunion aus der Geschichte aus, sondern auch die Tausenden von Kommunistinnen und Kommunisten und Partisaninnen und Partisanen, die überall auf der Welt ihr Leben im Widerstand gegen den Faschismus gelassen haben.

Zur gleichen Zeit erlangten die „Ex-Faschisten“ in Westeuropa hohe Positionen in der EU und der NATO, und faschistische Gruppen und Staaten wurden heimlich bewaffnet und international unterstützt, unter anderem von der NATO und den USA.

Es ist dieselbe herrschende Klasse und ihre Regierungen, die provokativ versuchen, die Jugend der Welt, den Kommunismus, mit dem Monster des Faschismus zu vergleichen und gleichzusetzen, mit dem Ziel, Kommunistinnen und Kommunisten und ihre Parteien überall auf der Welt zu unterdrücken und zu verschleiern, dass es für die Völker, die kämpfen, einen Ausweg aus der kapitalistischen Barbarei gibt: die neue, sozialistische Gesellschaft.

Die Europäische Union, die imperialistische Union, die den Antikommunismus zu ihrer offiziellen Ideologie erklärt hat, und die Regierungen in mehreren ihrer Mitgliedsstaaten verbieten und verfolgen kommunistische Parteien mit der provokativen Behauptung, dass ihre Aktionen „zum Dissens anstiften“. Sie verbreiten die gleichen verkommenen Ideen durch unhistorische Entschließungen, die die historische Wahrheit des Zweiten Weltkriegs, der mit dem Blut der Völker getränkt ist, verfälschen, um die Sowjetunion anzugreifen und zu versuchen, den Charakter des 9. Mai, des Tages des antifaschistischen Sieges, zu verändern, indem sie ihn in „Europatag“ umbenennen.

Aber es ist für jeden, der die historische Wahrheit sucht, klar, dass es die kapitalistische Produktionsweise ist, die die faschistischen Horden hervorbringt, die im Laufe der Geschichte zum Tod und zur Unterdrückung von Millionen von Menschen geführt haben. Diese Schlussfolgerung ist von großer Bedeutung, damit wir heute gegen den Faschismus und gegen das System, das ihn hervorbringt und nährt, kämpfen können.

Solange der Kapitalismus existiert, wird die Bedrohung durch den Faschismus vorhanden sein. Die Notwendigkeit einer klassenorientierten Opposition gegen den Faschismus bleibt daher nach wie vor aktuell. Der berüchtigte Aufstieg der extremen Rechten in Europa ist ein bequemer Gegner für die bürgerlichen Klassen und die EU, der eine nützliche Reserve für das System im Rahmen des antipopulären bürgerlichen Managements fördert, um die Rechte der Arbeiterklasse anzugreifen und die Aufrechterhaltung der Herrschaft der Monopole zu gewährleisten. Die EU, die angeblich ein energischer Gegner der Rechtsextremen ist, konkurriert mit diesen in Bezug auf Antikommunismus und reaktionäre Maßnahmen, wie sie von den rechtsextremen Regierungen Meloni und Orban mit dem neuen unmenschlichen „Pakt zu Einwanderung und Asyl“ gemeinsam gegen Flüchtlinge und Migranten vorangetrieben werden. Gleichzeitig verfolgen sie die Völker, die Studenten und die Jugend, die den Völkermord am palästinensischen Volk durch den Besatzungsstaat Israel beharrlich und militant anprangern.

Die wahre Bedeutung des 9. Mai zu verstehen, ist auch wichtig für den Kampf gegen den imperialistischen Krieg, der zwischen der EU, den USA und der NATO und dem kapitalistischen Russland geführt wird. Die EKA-Parteien lehnen die große Verantwortung der euro-atlantischen Kräfte des Kapitals für die Unterstützung des reaktionären Selenskiy-Regimes und des Nazi-Bataillons Asow ab und verurteilen sie, ebenso wie die Beteiligung der bürgerlichen Regierungen unserer Länder, die Ausrüstung, Gelder, Stützpunkte und andere Einrichtungen zur Verfügung stellen. Gleichzeitig wenden sich die EKA-Parteien gegen die große Verantwortung des imperialistischen Russlands und seiner herrschenden Klasse, die die ruhmreichen Taten der Roten Armee und der Sowjetunion missbraucht und die Symbole des Großen Antifaschistischen Sieges benutzt, um ihre imperialistischen Kriege zu legitimieren, während sie faschistische Militäreinheiten und ‑banden an der Front einsetzt, und verurteilen diese. Diejenigen, die die imperialistische Invasion der Ukraine unter dem Deckmantel der „Entnazifizierung“ unterstützen und diesen Krieg mit dem Kampf der Sowjetunion gegen den Faschismus vergleichen, täuschen die Völker und wenden sich gegen sie, um die Interessen der Bourgeoisie zu unterstützen.

Ein Tag wie heute, an dem wir des Sieges über den Nazifaschismus gedenken und ihn feiern, dient auch dazu, diese Bedeutung zu unterstreichen. Nämlich, dass ein Kampf gegen den Faschismus nur erfolgreich sein kann, wenn er ein Kampf gegen das kapitalistische System, gegen die bürgerlichen Klassen, ihre Interessen und ihre Konkurrenz ist, zugunsten des Kampfes der Arbeiterklasse, für den Sozialismus-Kommunismus. Die Geschichte zeigt dies.

Wir sind inspiriert und verstärken unsere Kämpfe für die gerechte Sache der Arbeiterklasse, für den Sozialismus. Wir verurteilen den Antikommunismus. Wir sind gegen imperialistische Kriege und die Verwicklung unserer Länder. Wir erteilen den antikommunistischen Mechanismen des transnationalen imperialistischen Bündnisses der EU und der bürgerlichen Regierungen, allen Arten von bürgerlichen und opportunistischen Geschichtsrevisionisten, den gefährlichen Trägern der Gleichsetzung des Kommunismus mit dem faschistischen Ungeheuer eine entschiedene Antwort. Die Völker Europas sollten die Parteien schwächen, die die EU und ihre Politik unterstützen, die den Krieg unterstützen und die Interessen und die EU-Einbahnstraße des Kapitals und die sogenannte Demokratisierung der EU verteidigen.

Die Unterstützung der kommunistischen und Arbeiterparteien in den täglichen Kämpfen, in allen politischen Auseinandersetzungen und im Vorfeld der Europawahlen ist die einzige wirkliche Stütze für die Menschen, die von Nutzen sein wird.

Für die Verstärkung des Kampfes für ein Europa des Wohlstands der Völker, des Friedens, der sozialen Gerechtigkeit und des Sozialismus!